Samerberg
Webcam

Hier

Chiemsee
 Webcam

Hier


Die Wettervorhersage für:
 

home   |   Kräuterwandern   |   Seminare   |   Ausbildung | Beratung   |   Produkte   |   Information   |   Kontakt   |   Gästebuch   |   Buchempfehlungen  | Weg | Musik |

                                                                   

******************************************************

Kräuter-Ausbildungen:

* Wildkräuterpädagoge 

* Wildkräuter Grundlagen ((1-jährig, siehe unten)

 

******************************************************

 

Ausbildung zum Wildkräuterpädagogen 

                                                              

                                                     Von Frühjahr 2018 bis Herbst 2019 als Berufliche Weiterbildung (Privatausbildung) 

                                            Für Fortgeschrittene und Teilnehmer mit Erfahrungen aber auch für Anfänger in der Kräuterheilkunde geeignet;  

Seit 2010 wurden in der Kräuteroase über 45 Teilnehmer (individuelle Ausrichtung) als Wildkräuterpädagoge ausgebildet und geprüft. Einige Absolventen haben auch die Sachkundeprüfung für freiverkäufliche Arzneimittel (IHK) mit Erfolg abgelegt. Teilgenommen haben bisher: Heilpraktiker, Lehrer, Gärtner, Hobby-Botaniker, Therapeuten, eine Dipl.-Biologin, eine Ärztin, Hausfrauen, Kräuterfrauen, u.a. Genehmigte Zuwendungen der Förderung über den Prämiengutschein gibt es seit 2010. 

                                                                                          Ausbildungsleitung:

Hans Nefzger, Gesundheitspädagoge u. Ernährungsberater, leitet Kräuterführungen seit 1993, Gründer und Inhaber der Kräuteroase (1995), Fachberater für Wasser und Naturkost v. 1993 - 2010, Lernbegleiter in der beruflichen Weiterbildung seit 2006, Ausbilder für Wildkräuterpädagogen seit 2008.  

Staatliche Förderung: 

Eine öffentliche Förderung durch das BMBF (Bundesministerium für Bildung u. Forschung) und den ESF (Europäischer Sozialfonds für Deutschland) gibt es auch in dieser Ausbildung im Rahmen von Modul 1 (1.000 €), sowie in der 1-jährigen Ausbildung. (siehe weiter unten). Für genauere Informationen fragen Sie bitte in der Verwaltung der Kräuteroase an oder hier: www.bildungspraemie.info

                                                                       Qualifikation / Staatliche Anerkennung:

Eine erfolgreich absolvierte Prüfung zum Wildkräuterpädagogen berechtigt ausschließlich zur Leitung von Wildkräuterführungen, Kräuterseminaren, Vorträgen, Exkursionen in der Natur, etc. Die Kräuteroase ist jedoch ein anerkannter Weiterbildungsanbieter mit staatlicher Förderung. Ein wichtiger Ausbildungsinhalt ist die Vorbereitung auf die IHK-Prüfung über die "Sachkunde im Handel mit freiverkäuflichen Arzneimitteln". Dieser Kräuterschein ist in Deutschland staatlich anerkannt und berechtigt zum Handel mit Kräuterprodukten.  

Zugangsvoraussetzungen: 

                                       Mindestalter: 18 Jahre, Interesse an Wildkräutern und Naturerfahrung sowie Offenheit und eine entsprechende Lernfähigkeit, keine bis wenig Vorkenntnisse erforderlich!                                                                                                  

       Die 11. Ausbildungsgruppe: 2018 - 2019 

Kostenlose Infonachmittage: Sa. 25.11.2017 + Sa. 24.2.2018 v. 14 - ca. 17h

Treffpunkt: 14h, am Parkplatz Lehrbienenstand, Nähe Törwang, 83122 Samerberg (Parkgebühr: 3 €)

Beginn der Weiterbildung:        24. März 2018

    Ende der Weiterbildung:          August 2019

Anmeldeschluss: 12. März 2018

Ausbildungsdauer: 18 Monate, 28 Tage, (1 1/2 Jahreskreisläufe) a. 6  Std. von 10 - 17h  (1 Std. Pause); Die Monate Januar und Februar sind ausbildungsfrei ! Werden in dieser Zeit andere Seminare der Kräuteroase besucht, so ist die Ausbildungsgebühr zu 50 % ermäßigt. 

             Ausbildungsgebühr:               1.900 €

 

Termine u. Ausbildungszeiten: (Änderungen vorbehalten)

2018: 24. + 25.3. | 28. +  29.4. | 26. + 27.5. | 30.6 + 1.7. | 21.7. | 25.8. | 29. + 30.9. | 27.+ 28.10. | 17.11. | 8.12. 

2019: werden veröffentlicht, sobald sie fix sind

 

Ausbildungsinhalte:  

Schwerpunkte:

· Grundlagen regionaler, heimischer und  traditioneller Wildkräuterkunde. Wir entdecken und bestimmen gemeinsam ca. 100 Wildpflanzen in der Natur

· Pflanzen bestimmen: orientiert an den Herangehensweisen der Volksheilkunde (nicht im Sinne eines universitären, botanischen Bestimmungsschlüssels): Es werden ca. 50 - 60 Wildkräuter eingehender bestimmt mit Hilfe von zwei Bestimmungsbüchern: „Was blüht denn da“ + „Rothmaler 3 Exkursionsflora v. Dtl., Gefäßpflanzen, Atlasband“ 

· Erstellen eines Herbariums (freiwillig!): dazu werden ca. 50 Herbariumsblätter verteilt

· Exkursionen in die Natur : ein Großteil draußen (ca. 80 – 90 %) an Plätzen + Wegen im Chiemgau / Inntal; der Rest ist drinnen: für Theorie, Zubereitungen u. Prüfungsvorbereitung 

· Wirkstoffkunde (Wirkstoffe, Inhaltsstoffe, Pflanzengifte)

· Kräuterkunde: Kultur- u. Gewürzpflanzen (mit Besuchen des Kräutergartens im Kurzentrum Bad Endorf und des Apothekergartens Rosenheim)

· Erfahrungs- u. Volksheilkunde: früher und heute 

· Ein zusätzliches Angebot für alle Teilnehmer, die später Kräuter-Produkte verkaufen wollen: Einführung und grundlegende Vorbereitung für die IHK-Prüfung zum Kräuterschein  =  „Sachkunde für den Handel mit freiverkäuflichen Arzneimitteln“ (staatlich anerkannt!)

· Infektionskrankheiten: FSME, Borreliose, Fuchsbandwurm, u.a. + Schutzmaßnahmen + Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Vergiftungen mit Pflanzen

· Grundlagen Ökologie: Artenkenntnisse, Kenntnisse über geschützte Pflanzen

· Grundlagen der Wirkstoffkunde (Wirkstoffe, Inhaltsstoffe, Pflanzengifte)

· Signaturenlehre: Geschmack, Farbe, Form, Gestalt, Verhalten der Pflanzen, u.a. Signale

· Schulung der Sinne: Sehen, Riechen, Schmecken, Tasten, Fühlen draußen an der Pflanze

· Die seelisch-geistigen Wirkungen der Pflanzen auf den Menschen

· Rechtliche Grundlagen zur Arbeit von Wildkräuter- und Kräuterpädagogen

· Herstellung von Naturheilmitteln (Hausapotheke) zur eigenen Verwendung (Salben, Öle,  Auszüge, Sirup, Likör, Essenzen, Tee, Dekokt, u.a.)

· Grundlegende Verwendungen in der Küche (Suppen, Wildgemüse, Salate, Rohkost, etc.)

 

Sonstiges (Grundlagen von / der): 

· heimischen Kräuterkunde: Kultur- u. Gewürzpflanzen; mit Besuchen von Kräutergärten in Bad Endorf und Rosenheim

· Phytotherapie: Vereinzelt werden aktuelle u. ältere Studien herangezogen

· Hydrotherapie: Welches Wasser eignet sich besonders zur Tee- u. Naturheilmittelherstellung?

· Natürlicher Nahrungsergänzung mit Wildkräuter und Nahrungsergänzung auf wissenschaftlicher / therapeutischer Basis, z.B. eines der führenden   Vitaminforschungs-Institute weltweit!

· Alchimie (Stoffkunde, Mineralien, Säuren-Basen)

· Gesundheitspädagogik / Natürlichen Gesundheits- u. Ernährungslehre

· Natürlichen Ionisation (Plätze in der Natur, Wirkungen, Technik, usw.)

· Kräuterkunde: Kultur- u. Gewürzpflanzen (mit Besuchen von Kräutergärten in Bad Endorf, Rosenheim und Bruckmühl 

· Aromatherapie / Ätherische Öle

 

Ausbildungsordnung:

Die Ausbildung ist individuell gestaltet; es sind kleine Gruppen bis max. 9 - 11 Teilnehmer / innen. Das hat den Vorteil, dass persönliche Lernprozesse besser gefördert werden können!

Ausbildungskosten:                            1.900,-- €

Die Kosten beinhalten Skripten u. Materialkosten (Kopien, Herbariumsblätter u. Produktproben); Bücher sind selbst zu bezahlen.

Bezahlung: Anzahlung: 100 € + 18 Ratenzahlungen a. 100 € 

Die Teilnahme an den anderen Seminaren der Kräuteroase ist zu 50 % ermäßigt.  

Ausbildungsorte: Samerberg, Bergregion Hochries, am Inn und Kräutergärten (Bad Endorf, Rosenheim, u.a.)

Abschlussprüfung:   

2 Tage im August 2019 mit praktischer (Exkursion, ca. 25 - 30 Min.) und theoretischer Prüfung (ca. 2 Std.)

Qualifikation:

Ein erfolgreich absolvierte Prüfung berechtigt anschließend zur Leitung von Wildkräuterführungen und Kräuterseminaren.

Diese Ausbildung ist auch eine sehr gute Basis für die IHK-Prüfung "Sachkunde für den Handel mit freiverkäuflichen Arzneimitteln" (Kräuterschein) Dieser Sachkundenachweis ist staatlich anerkannt und in Deutschland die rechtliche Voraussetzung für den Handel, bzw. Verkauf von Kräuterprodukten. 

 

Heilkunde / Phytotherapie:

In Deutschland sind nur Ärzte, Therapeuten und Heilpraktiker, in Österreich nur Ärzte und Therapeuten zur Ausübung von Heilkunde berechtigt. Eine Teilnahme an dieser Ausbildung erlaubt nicht die Ausübung einer heilkundlichen Tätigkeit. Die Ausbildung vermittelt Hilfe zur Selbsthilfe im Rahmen der Gesundheitspflege. Persönliche gesundheitliche Empfehlungen während der Ausbildung ersetzen nicht erforderliche Therapien, sondern sind ergänzend zu sehen. 

Anmeldung:

Die Anmeldung sollte schriftlich oder telefonisch (Tel.: 08032-707890 + 0174-9614455) bis spätestens 14 Tage vor Ausbildungsbeginn erfolgen, diese wird dann vom Veranstalter schriftlich bestätigt. Wird ein Seminar- oder Ausbildungstag von Seiten der Kräuteroase abgesagt, werden bereits bezahlte Seminargebühren erstattet, bzw. es wird ein Ersatztermin vereinbart.

Zahlungsweise:

Es gilt: 

Vorauszahlung: Eine vollständige Bezahlung der Seminargebühr in Höhe von 1.850 € ist möglich! 

Ratenzahlung: 50 € Anzahlung + 18 Ratenzahlungen a. 100,-- € Die Zahlungen sollen monatlich zu Monatsbeginn (bis spätestens 3. des Monats) per Überweisung erfolgen. Die erste Ratenzahlung ist spätestens zu Ausbildungsbeginn fällig. 

Rücktritt:

Bei Rücktritt nach Anmeldung und vor Ausbildungsbeginn sind 10 % der Ausbildungsgebühr fällig. Bei Rücktritt während der Ausbildung sind zu bezahlen: 75 % der Gebühr während der ersten 6 Monate; 100 % ab dem 7. Monat

Urheberrecht:

Die Vervielfältigung und Weitergabe von Unterrichtsskripten während der Weiterbildung sollte nur in Absprache mit dem Lernbegleiter erfolgen! Rezepturen und Skripten von Hans Nefzger, dürfen nach bestandener Prüfung nur mit Zustimmung des Ausbilders weitergegeben werden.

Haftungsausschluss:

Der / die Lehrgangsteilnehmer/in nimmt auf Eigenverantwortung teil und haftet auch für das eigene Verhalten selbst. Für Folgen während der Ausbildung haftet der Ausbilder nicht. Interessenten mit psychischen Erkrankungen sollten vor der Ausbildung ein Gespräch mit dem Ausbildungsleiter führen.

Sonstiges:

Wie in den Wildkräuterseminaren üblich, ist für die Exkursionen und Ausbildungszeiten  im Freien wetterfeste Kleidung und entsprechende Ausrüstung erforderlich. Der Gebrauch von Mobiltelefonen sollte während den Ausbildungszeiten so gering wie möglich gehalten werden.   

© 3.11.2017, HANS NEFZGER

 

******************************************************

                                                                        1-jährige Ausbildung  

Wildkräuter - Grundlagen

 

Von Oktober 2018 bis September 2018 als Berufliche Weiterbildung (Privatausbildung), für Anfänger und Fortgeschrittene in der Kräuterheilkunde geeignet; Vorkenntnisse sind nicht erforderlich; 

                                                                                          Ausbildungsleitung:

Hans Nefzger, Gesundheitspädagoge u. Ernährungsberater, leitet Kräuterführungen seit 1993, Gründer und Inhaber der Kräuteroase (1995), Fachberater für Wasser und Naturkost v. 1993 - 2010, Lernbegleiter in der beruflichen Weiterbildung seit 2006, Ausbilder für Wildkräuterpädagogen seit 2008.  

Staatliche Förderung: 

Diese Ausbildung wird gefördert durch das BMBF (Bundesministerium für Bildung u. Forschung) und den ESF (Europäischer Sozialfonds für Deutschland). Diese Bildungsprämie geht seit dem 1.7.2014 in die 3. Förderphase und läuft bis 31.12.2017; pro Lehrgang ist eine Förderung von maximal 500,-- € möglich! Wichtige Voraussetzungen: Angestellt mit einem max. Einkommen von ca. 1.666 € brutto / Mon. und mind. 16 Std. / Woche; mehr Informationen dazu:  www.bildungspraemie.info

                                                                       Qualifikation / Staatliche Anerkennung:

Eine erfolgreich absolvierte Prüfung zum Wildkräuterpädagogen berechtigt ausschließlich zur Leitung von Wildkräuterführungen, Kräuterseminaren, Vorträgen, Exkursionen in der Natur, etc. Die Kräuteroase ist jedoch ein anerkannter Weiterbildungsanbieter mit staatlicher Förderung. Ein wichtiger Ausbildungsinhalt ist die Vorbereitung auf die IHK-Prüfung über die "Sachkunde im Handel mit freiverkäuflichen Arzneimitteln". Dieser Kräuterschein ist in Deutschland staatlich anerkannt und berechtigt zum Handel mit Kräuterprodukten.  

Zugangsvoraussetzungen: 

                                       Mindestalter: 18 Jahre, Interesse an Wildkräutern und Naturerfahrung sowie Offenheit und eine entsprechende Lernfähigkeit, keine bis wenig Vorkenntnisse erforderlich!                                                                                                  

       Die 1-jährige Ausbildungsgruppe findet statt: bei mind. 5 Anmeldungen! 

Kostenlose Infotreffen: persönlich nach Terminvereinbarung per E-mail oder telefonisch: 08032707890 + 01749614455

Ausbildungsbeginn: Oktober 2018

Ausbildungsende: September 2019

Anmeldeschluss: 20.9.2018

Ausbildungsdauer: 12 Monate, 14 Tage, (1 Jahreskreislauf) a. 6  Std. von 10 - 17h  (1 Std. Pause); Die Monate Januar und Februar sind ausbildungsfrei ! Werden in dieser Zeit andere Seminare der Kräuteroase besucht, so ist diese Seminargebühr zu 50 % ermäßigt. 

 

Termine u. Ausbildungszeiten: (Änderungen vorbehalten)

 

2018: Die Termine werden bekannt gegeben, sobald sie feststehen! 

2019: Die Termine werden bekannt gegeben, sobald sie feststehen! 

 

Ausbildungsinhalte:  

* siehe: Wildkräuterpädagoge, allerdings: 

* ca. 30 Wildpflanzen (mit Herbariumsblätter) im Schwerpunkt

* keine Vorbereitungen auf den Kräuterschein (Sachkundeprüfung Freiverkäufliche Arzneimittel - IHK)

* Teilnahmebescheinigung: "Wildkräuter - Grundlagen", jedoch kein Zertifikat Wildkräuterpädagoge

 

Ausbildungsordnung:

Die Ausbildung ist individuell gestaltet; es sind kleine Gruppen bis max. 9 Teilnehmer / innen. Das hat den Vorteil, dass persönliche Lernprozesse besser gefördert werden können!

Ausbildungskosten:                            1.000,-- €

Die Kosten beinhalten Skripten u. Materialkosten (Kopien, Herbariumsblätter u. Produktproben); Bücher sind selbst zu bezahlen.

Bezahlung: Anzahlung: 10 Ratenzahlungen a. 100 € 

Die Teilnahme an den anderen Seminaren der Kräuteroase ist zu 50 % ermäßigt.  

Ausbildungsorte: Samerberg, Bergregion Hochries, am Inn und Kräutergärten (Bad Endorf, Rosenheim, Bruckmühl u.a.)

Abschlussprüfung:   

1 Tag im August 2018 mit praktischer (Exkursion, ca. 15 Min.) und theoretischer Prüfung (ca. 1 Std.)

Qualifikation:

Ein erfolgreich absolvierte Prüfung berechtigt anschließend zur Leitung von Kräuterseminaren.

 

Heilkunde / Phytotherapie:

In Deutschland sind nur Ärzte, Therapeuten und Heilpraktiker, in Österreich nur Ärzte und Therapeuten zur Ausübung von Heilkunde berechtigt. Eine Teilnahme an dieser Ausbildung erlaubt nicht die Ausübung einer heilkundlichen Tätigkeit. Die Ausbildung vermittelt Hilfe zur Selbsthilfe im Rahmen der Gesundheitspflege. Persönliche gesundheitliche Empfehlungen während der Ausbildung ersetzen nicht erforderliche Therapien, sondern sind ergänzend zu sehen. 

Anmeldung:

Die Anmeldung sollte schriftlich oder telefonisch (Tel.: 08032-707890 + 0174-9614455) bis spätestens 14 Tage vor Ausbildungsbeginn erfolgen, diese wird dann vom Veranstalter schriftlich bestätigt. Wird ein Seminar- oder Ausbildungstag von Seiten der Kräuteroase abgesagt, werden bereits bezahlte Seminargebühren erstattet, bzw. es wird ein Ersatztermin vereinbart.

Zahlungsweise:

Es gilt: 

Vorauszahlung: Eine vollständige Bezahlung der Seminargebühr in Höhe von 1.000 € ist möglich! 

Ratenzahlung: 10 Ratenzahlungen a. 100,-- € Die Zahlungen sollen monatlich zu Monatsbeginn (bis spätestens 3. des Monats) per Überweisung erfolgen. Die erste Ratenzahlung ist spätestens zu Ausbildungsbeginn fällig. 

Rücktritt:

Bei Rücktritt nach Anmeldung und vor Ausbildungsbeginn sind 10 % der Ausbildungsgebühr fällig. Bei Rücktritt während der Ausbildung sind zu bezahlen: 75 % der Gebühr während der ersten 6 Monate; 100 % ab dem 7. Monat

Urheberrecht:

Die Vervielfältigung und Weitergabe von Unterrichtsskripten während der Weiterbildung sollte nur in Absprache mit dem Lernbegleiter erfolgen! Rezepturen und Skripten von Hans Nefzger, dürfen nach bestandener Prüfung nur mit Zustimmung des Ausbilders weitergegeben werden.

Haftungsausschluss:

Der / die Lehrgangsteilnehmer/in nimmt auf Eigenverantwortung teil und haftet auch für das eigene Verhalten selbst. Für Folgen während der Ausbildung haftet der Ausbilder nicht. Interessenten mit psychischen Erkrankungen sollten vor der Ausbildung ein Gespräch mit dem Ausbildungsleiter führen.

Sonstiges:

Wie in den Wildkräuterseminaren üblich, ist für die Exkursionen und Ausbildungszeiten  im Freien wetterfeste Kleidung und entsprechende Ausrüstung erforderlich. Der Gebrauch von Mobiltelefonen sollte während den Ausbildungszeiten so gering wie möglich gehalten werden.                                                                                                                             

© 3.11.2017, HANS NEFZGER

                            -----------------------------------------------------------------------------------------------------------  

                                       

Beratungen

 

Individuell

zu den Themen: Gesundheit, Spiritualität; Kräuter und Garten

Persönlich, telefonisch oder per E-mail

Finanzieller Ausgleich:    1 Std. (60 Min.):                     60,-- € 

Terminvereinbarung unter: Tel. 08032-707890 oder 0174-9614455 oder per E-mail an: hans.nefzger@web.de

 ---------------------------  

Weiterbildung

 

für fortgeschrittene Pflanzenkenner und Profis

Berufliche Fortbildung in heimischer Wildkräuterkunde und Kräuterheilkunde für Ärzte, Heilpraktiker, Wanderführer, Kräuterpädagogen, Pädagogen, Wildnispädagogen, Wildnisschulen, Psychologen, Pflegekräfte, Ausbilder, Dozenten, u.a.

 ---------------------------

 

Vorträge

 

                                                                                                  Vortrag: "Wildkräuter im Chiemgau und Inntal"

Ein Lichtbilder-Vortrag unserer Wanderungen für ganze Gruppen (z.B. für Hotels, usw.), Nehmen Sie bei Bedarf bitte mit mir Kontakt auf unter: Tel.: 08032-707890 oder per email: hans.nefzger@web.de

 ---------------------------

                                                                Vortrag: "Borreliose"

Ca. 100.000 Neuerkrankungen für Mensch und Tier gibt es inzwischen in Deutschland mit dieser Infektionskrankheit. Aus Sicht der Natürlichen Gesundheitslehre (Dies ist kein schulmedizinischer Vortrag !) sollen folgende Fragen beantwortet werden: Was sind die wesentlichen Ursachen ? Wie stellt sich die Symptomatik dar ? Welche wirksamen, und effektiven Naturheilmitteln gibt es und können eingesetzt werden ? Welche psychosomatischen, bzw. somato-psychischen Wechselwirkungen sind zu erkennen ? Der Referent war selbst Betroffener und er möchte nun gerne diese Erfahrungen weitergeben.

Termin: auf Nachfrage bei der VHS Kolbermoor oder in der Kräuteroase, Telefonisches Info: 08031-98338 + 08032-707890

--------------------------

Vortrag: "Neue Erkenntnisse über Säuren-Basen"

Einige Autoren behaupten, dass 50 bis 60 %, manche sogar, dass 90 % (!) der Menschen in den zivilisierten Ländern mehr oder weniger übersäuert sind. Was sind die wesentlichen Ursachen dafür? Welche Symptome können hier beobachtet werden? Auf welche Krankheiten (z.B. Borreliose, MS, Rheuma u.a.) hat eine Säuren-Basen-Regulierung günstigen Einfluss? Warum sind manche Basenmittel und Entsäuerungsmaßnahmen zu schwach? Welche wirksamen, natürlichen Methoden gibt es, die Säuren-Basen-Balance im menschlichen Organismus wieder herzustellen und zu stabilisieren? Auf diese Fragen erhalten Sie in diesem Vortrag Antworten.

Termin: noch offen, bzw. auf Nachfrage, Tel.: 08032 - 707890 oder per email: hans@kraeuteroase.de

--------------------------

                                      Vortrag: "Die wesentlichen Ursachen unserer Zivilisationskrankheiten"

Volkskrankheiten wie Krebs, Herz-Kreislauferkrankungen, Rheuma, Arthrosen, Allergien, Diabetes, usw. betreffen fast jeden zivilisierten Menschen oder sein nächstes Umfeld. Im Westen finden wir uns heute in einem Dschungel an medizinischen Methoden und pharmazeutischen Mitteln wieder. Dabei verlieren wir gerne den Überblick und den Durchblick. Das FING (Forschungsinitiative für Natürliche Gesundheit) hat sich selbst die Aufgabe gestellt, hier ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.
Aus Sicht der Natürlichen Gesundheitslehre (dies ist kein schulmedizinischer Vortrag !) sollen Antworten auf folgende Fragen gestellt werden:
Warum leiden die meisten zivilisierten Menschen ab der Lebensmitte an einer zunehmenden Verschlackung und Vergiftung des Organismus ? Was sind die wesentlichen Ursachen dafür ? Was können wir wirksam dagegen unternehmen ? Warum gibt es sehr wirksame und weniger wirksame Arzneimittel ? (Allopathie u. Phytopharmaka).
An diesem Abend soll ein wenig "Hilfe zur Selbsthilfe" gegeben werden.
Referent: Hans Nefzger, Gesundheitspädagoge u. Ernährungsberater, Inhaber der Kräuteroase, Verwaltung des FING ( Forschungsinstitut für Natürliche Gesundheit )

Nächster Termin: noch offen, bzw. auf Anfrage, Tel.: 08032-707890 oder per email: hans@kraeuteroase.de

 

 |oben|